What the hell App

Hannes Rainer

My Bachelorproject
My Concept

Zwei Entscheidungsmöglichkeiten

In der App wird auf dem Bildschirm immer nur ein Film vorgeschlagen, der dann anschließend geliket oder gedisliket werden. Das simple Ja-Nein-System lässt Entscheidungen innerhalb weniger Sekunden zu und kann im nach hinein abgecheckt werden

Überall und Immer anwendbar

Das Handy ist immer mit dabei. Eine Busfahrt eignet sich zum Beispiel perfekt für das schnelle durchswipen von Filmen. Ob zu Hause auf der Couch kurz vor dem Film oder in der Früh kurz vor dem aufstehen. Egal wo du dich gerade befindest.

Gruppenchats und Freunde

Wird der selbe Film von ausgewählten Freunden auch geliket, öffnet sich ein Gruppenchat mit diesen Personen über den zusammen gelikten Film. Später können andere Freunde noch hinzustoßen. Hier können sich nun die Beteiligten zusammen ausmachen, wann und wie sie den Film schauen möchten und sich digital darüber unterhalten

Neue Filme spielerisch entdecken

Breche aus dem Algorithmus und entdecke neue Genres. Neue Filme und Serien die deinen Freunden gefallen und komme mit ihnen in Kontakt. Die wichtigsten Informationen werden dir von seriösen Quellen gleich mitgeliefert und laufen aktualiesiert.

My Idea
What the hell App

Durch die Besonderheit, dass jeder Film, jeder Serie ihre eigene Karte erhält wird der Nutzer immer nur vor eine Entscheidung gestellt. Diese Karten enthalten Informationen über Genre, Titel, Beschreibung, Besetzung, Bewertung usw.. Sagt einem der Film zu, swipped man ihn mit einer lockeren Bewegung nach rechts, ist der gerade angezeigte Film nichts für sich, wird er nach links geswipped. Das besondere jedoch an der Idee: Die Matches mit seinen Freunden. In der App können Freunde hinzugefügt und verwaltet werden. Wird der selbe Film gut gefunden, gibt es ein „Match“ und ein Gruppenchat zu genau diesem Film wird freigeschaltet. Alle weiteren Freunde, die diesen einen Film gut finden bekommen ebenfalls den Zugriff darauf. Anschließend besitzt man die Möglichkeit eine Uhrzeit und Datum zu wählen, an dem man den Film im besten Fall zusammen schauen will. Der Nutzer der App hat zudem die Möglichkeit die Suche persönlich einzuschränken. Nicht nur angezeigte Genres können Situationsabhängig gewählt werden, sondern auch Freunde, mit denen man gerne einen Film zusammen schauen möchte oder einfach nur mal wieder Kontakt aufbauen will.
 

Kreativbriefing

Kunden von Netflix werden von den Film- und Serienmassen überflutet. Die Filmsuche dauert oftmals über 10 Minuten lang Die vielen Entscheidungsmöglichkeiten überfordern die User.Wie kann ich einen Service anbieten, der die Filmauswahl beschleunigt und verbessert?

Erfolgreich, wenn...

... sich eine Community gefunden hat, die aktiv und regelmäßig meinen Service nutzt und so ihr immer mehr Aufmerksamkeit schenkt. Ich habe mir das Ziel gesetzt den Usern einen Service bieten zu können, der sie aus dem Algorithmus befreit und die Filmsuche vereinfacht.